Seite:  1  2  3  4  5  nächste 

Alle Beiträge von SpongeRob (75)

Thema: Mesa-Boogie Roadster aus USA  im Forum: Mesa-Boogie Gitarren-Amps
Avatar
SpongeRob #1
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Wenn du von der Technik kaum Ahnung hast, musst du zudem neben dem Ersatztrafo auch noch den Techniker bezahlen. Bei TAD sollten sich Netz-Trafos finden, die das erledigen. Trafo alleine kostet bei denen 225€. Einbau keine Ahnung. Je nachdem wer es macht und wie lange er dran sitzt.
Du musst natürlich in den USA einen Händler finden, welcher dir den Amp verkauft. Ich habe mich mal vor Jahren bei den meisten Händlern erkundigt welche Mesa Amp vertrieben und alle hatten kein Interesse. Ich denke das Ihnen der Verkauf ins Ausland von Mesa untersagt wird. Dafür hat halt Mesa ihre Händler in Deutschland und der Welt. Weiterhin wäre es Interessant zu wissen was mit deiner 5 jährigen Garantie passiert. Kann mir vorstellen, dass du hier in Deutschland keinen Support bekommst. Warum sollte auch Meinl oder sonst wer dein Amp reparieren, wenn du sie ganz bewußt umgangen hast und ihnen nichts vom Kuchen abgeben wolltest. Beim Umbau verfällt sowieso schonmal die Garantie!

Wie Mikerocks schon sagte, ein guter originaler Gebrauchter für DE Spannung sollte es doch auch tun. Meist kriegst du irgendwelche 6 Monate alten Amps für 2/3 vom Ladenpreis. Dann bist du eben bei deinem US Preis mit Versand und Zoll.

Ich würde zumindestens den Weg gehen, wenn mir das Geld für ein Neugerät zu schade wäre.
Und falls du dich irgendwann entschließen solltest dein US Roadster zu verkaufen, wird den niemand haben wollen. Außer du gehst mit dem Preis soweit runter das er wieder attraktiv erscheint. Und das was du dann am Roadster gesparst hast, musst du auch günstiger verkaufen. Wenn nämlich das Geschäft mit US Geräten so lukrativ wäre, gebe es bei Ebay nur US Boogie's zu kaufen. Die Entscheidung liegt also bei dir.

Gruß

Robert
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: Suche Flightcase für Mark III Combo  im Forum: Marktplatz
Avatar
SpongeRob #2
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 8566
Okay,

brauchst nicht mehr nachmessen. Ist ein Short Chassis Combo. Also passen die üblichen Mark I-IV Cases bzw. Studio Series. Bei einem Wide Chassis bzw. Mark V würde der auch reinpassen, jedoch wird der Amp im Case rumfliegen, was ihn ebenfalls nicht wirklich schützt.

Meistens tauchen die Teile immer dann auf, wenn man sie schon anderweitig bestellt hat :-D. Zumindestens habe ich immer dieses "Glück".
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: Suche Flightcase für Mark III Combo  im Forum: Marktplatz
Avatar
SpongeRob #3
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 8564
Hallo Rodo,

also die Frage kann man nicht eindeutig beantworten. Hast Du ein Short Chassis Combo oder Wide Chassis? Die Short Chassis sind etwa 43,5cm breit (Chassisbreite ohne Gehäuse). Beim Wide Chassis sind es etwa 52,5 cm. Ist also eindeutig breiter. Und je nachdem welchen Amp du hast sollte auch das passende Case angeschafft werden.  Aber ob der Mark V  von der Größe mit dem Mark IV bzw. dem Mark III passt, kann ich Dir nicht beantworten. Vielleicht weiß das jemand der beide Amps hat und nachmessen kann.
Bei einem Short Chassis sollten alle Modelle reinpassen vom Mark I bis zum Mark IV selbst die Studio Serie.
Einfach mal nachmessen und beim Kauf die Maße vergleichen. Eventuell findest Du etwas in der Bucht. Da werden öfter mal Cases angeboten.....

Gruß

Rob
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: VORSICHT! Betrüger unterwegs!  im Forum: Allgemeines
Avatar
SpongeRob #4
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: VORSICHT! Betrüger unterwegs!
Sorry, wenn ich es hier poste, aber ich schätze mal das Leute die gerne was verkaufen oder auf der Suche nach neuen Sachen sind, dies hier auch lesen werden.

Heute kam fand ich dies meinem E-Mail Postfach.

Good day my name is Reggie Jones,i reside in Spain,i am Contacting you
regarding your advert..if still interested in buying..As soon as i
hear from you,i will email you some pics and Details,good price is
accepted..
please contact me directly: reggiejones019@gmail.com for details.
thanks and hope to hear from you soon.


Greeting from me

Typischer Standardtext ohne Bezug was angeboten wird. Bei der Suche im Internet, finden sich dann auch aktuelle Posts über diesen Typ. Ist wohl in vielen Foren unterwegs. Scheinbar versucht da jemand wieder ahnungslose Leute auszunehmen. Vom Fahrradrahmen über Teleskope und Musikinsturmente wird von dem Typen wohl alles angeboten was teuer ist.
Seid bitte immer Aufmerksam! Western Union oder andere dubiosen Zahlungsmethoden an FREMDE Personen sollten immer direkt "Alarmglocken an" heißen. Und bei diesen Standardtexten aus dem Ausland, sollte man generell vorsichtig sein. Wenn ihr Geld zum verschenken habt, dann tut eurer Frau, Kindern oder Eltern einen Gefallen und schickt sie lieber in den Urlaub  :-D. Davon hätte der ein oder andere wenigstens etwas, ihr könnt ja bei Bedarf mitfahren  :cool:  

In diesem Sinne. Bleibt gesund!  :-)
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: Mark III kaputt?  im Forum: Mesa-Boogie Gitarren-Amps
Avatar
SpongeRob #5
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 8470
Natürlich kann man den Amp in einen Karton packen und ihn zu Mesa direkt schicken, ob sich das vom Aufwand und vorallem von den Kosten her lohnt ist eine andere Sache. Hin und Rückversand sowie die Reperatur sollten von den Kosten her einem gebrauchten Mark 3 in der Bucht entsprechen. Weiterhin muss mit dem Zoll gesprochen werden, wegen Rückversand und der Klärung des Zolls. Dann besser einen anderen Techniker aufsuchen, der eventuell sich mit der Materie "besser?"auskennt? Ich frage mich halt wirklich, wie ein Amptech den Fehler nicht lokalisieren kann, wobei ja alle Werte stimmen. Ich bin ja absoluter Laie in dieser Hinsicht was Amptechnik angeht. Aber vielleicht mal meine Logik dahinter.... Wenn der Amptech doch den Amp am durchmessen ist, herrscht doch eigentlich am Amp ein statischer Zustand was Ströme und Spannungen angeht. Wenn man jedoch spielt und dem Amp Leistung abverlangt herrscht doch ein dynamischer Prozess im Innenleben. Liege ich da Richtig? Wenn jetzt beispielsweise Kondensatoren nicht mehr ihre Parameter bringen, verhalten sich diese dementsprechend anders im dynamischen Zustand. Und vielleicht gibt es noch andere Bauteile die sich dynamisch anders verhalten. Ich meine, es könnte ja auch totaler Blödsinn sein. Bitte korrigiert mich wenn es Schwachsinn ist. ^^
Wenn ich aber an Starterbatterien im Auto denken, haben die ja auch ihre 12V Bordnetzspannung. Beim anlassen des Motors sinkt diese ebenfalls. Je nach Ladezustand immerhin stärker oder Schwächer. So erkläre ich mir das. Vielleicht gibt es ja parallelen. Das die Bauteile okay sind, aber eben durch ihr Alter ihre Eigenschaften verlieren und er deswegen halt dünn klingt. Das mit der schlagartigen Veränderung kann ich mir aber nicht erklären. Aber manchmal helfen ja auch dumme Fragen. ^^

Eventuell sich mit einem anderen Techniker zusammenschließen, der vielleicht mehr Erfahrung hat. Es liegen ja manchmal Welten zwischen Amptechs. Will aber Deinen Tech nicht in Frage stellen, Live Wire. Ich gebe aber Megastimme Recht. Wenn die Kondensatoren noch die ersten sind, dann würde ich auch empfehlen diese direkt tauschen zu lassen. Haben ja bestimmt auch schon 25 Jahre auf dem Buckel. Weiterhin viel Erfolg, werde das Thema auf alle Fälle weiter lesen. Mich interessiert ja letzten Endes auch, was mit Deinem Amp los ist.

Viele Grüße!
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: Meine Combo stand im Hochwasser - Hallspirale kaputt?!  im Forum: Mesa-Boogie Gitarren-Amps
Avatar
SpongeRob #6
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 8457
Also je nachdem wie lange die Hallspirale drin stand, wird sie nicht rosten. Nur das äußere Gehäuse scheint aus Stahlblech zu sein. Das Innenleben besteht aus Alu und Federn selbst, keine Ahnung. Edelstahl? Sieht zumindestens danach aus. Könnte aber auch was anderes sein. Im inneren sind noch 2 Spulen verbaut. Je nachdem wie lange der Combo drin stand, könnte doch ein elektronisches Bauteil beschädigt worden sein. Und in der Mark Serie ist das Teil noch in so eine Kunstledertasche gesteckt. Also Schlamm sollte eigentlich nicht in die Hallspirale kommen. Aber bevor Du die Hallspirale bestellst, liegt sie Dir sowieso vor. Kannst also einen Blick reinwerfen.
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: Meine Combo stand im Hochwasser - Hallspirale kaputt?!  im Forum: Mesa-Boogie Gitarren-Amps
Avatar
SpongeRob #7
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 8453
Hi Achim,

wenn Probleme sein sollten, was ich jedoch nicht glaube, kannst Du dich ja nochmal melden.

Viel Erfolg!

Rob
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: Meine Combo stand im Hochwasser - Hallspirale kaputt?!  im Forum: Mesa-Boogie Gitarren-Amps
Avatar
SpongeRob #8
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 8448
Grüß Dich Admin!

Hmmmm.... das ist ärgerlich. Der Austausch ist eigentlich super einfach. Was für ein Mesa ist das denn?

Zum Austausch kann ich Dir folgendes sagen. Es gibt verschieden Hallspiralen. Mesa verbaut bei den alten Mark Serien Accutronics Hallspiralen. Die gibt es in verschiedenen Ausführungen. Steht meistens aus der Hallspirale. Ist so eine komische Nummer. Irgendwie 7 Stellig mit Zahlen und Buchstaben (z.b. 9AB3C1B) Gerade bei Tube Town geschaut. Da musst Du schauen, welche Hallspirale Du wieder beschaffen willst. Dafür musst Du die Rückplatte abschrauben und so eine Lasche aus Tolex welche die Hallspirale an dem Gehäuse mit Schrauben fixiert ebenfalls abschrauben. Danach kannst Du die Hallspirale rausholen. Die ist ja in dem tollen Bezug eingepackt. Einfach rausholen und Kabel abziehen. Das Holzbrett von der alten Hallspirale abschrauben und an die neue Hallspirale dranmachen alles wieder in der umgekehrten Reihenfolge einbauen. Eigentlich eine Arbeit für 30 min. Schwieriger wird es wenn noch ein Lüfter in der unteren rechten Ecke verbaut ist. Aber das sieht bei Deinen Bildern nicht danach aus. So wie ich es geschrieben habe, kenne ich es halt nur von meinem Mark II. Dort hat bei mir auch mal die Hallspirale austauschen müssen, weil der Vorbesitzer eine falsche eingebaut hat. Und die hat bei mir halt nicht funktioniert. Deswegen denke ich mal Du solltest schon nach der gleichen suchen. Aber bin kein Techniker was das angeht. Momentan tausche ich wieder die Hallspirale in meinem Top, weil Sie ebenfalls den Geist aufgegeben hat. Beim Anschluss einer Hallspirale aus meinem anderen Amp funktioniert wieder alles. Also bist Du mit Deinem Problem gerade nicht alleine :-).

Keine schwierige Arbeit. Alles machbar, also keine Panik ;-)

Viele Grüße!

Rob
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: Voltage Selector  im Forum: Mesa-Boogie Gitarren-Amps
Avatar
SpongeRob #9
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 8450
@Mesa1 @Garry,

danke sehr! Freut mich das euch die Amps gefallen. Momentan kann ich noch einige nicht wieder spielen. Musste mir neue Röhren besorgen sowie warte ich noch auf eine Hallspirale. Aber die Amps habe ich über Jahre zusammengesucht. War eine Menge Arbeit und Sucherei.

Was ich jedoch sagen wollte, dass bei mir die Schalter alle genau in dieser weise geliefert wurden. Und das durchgehend. Also schätze ich mal das entweder bei Boogie der Schalter jeweils von verschiedenen Leute montiert wurden, oder später bei den Kunden selbst, der Schalter so montiert wurde, dass es jeweils seinem Verständnis entspricht. Ist aber lustig das Mesa solche blöden Knöpfe ausgesucht haben, die wirklich manche Kunden überfordern. Und ich gebe es ganz offen zu, dass es mich am Ende auch etwas überfordert hat.
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: Voltage Selector  im Forum: Mesa-Boogie Gitarren-Amps
Avatar
SpongeRob #10
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 8445
Hmmm, also ich kenne den Schalter nur andersrum montiert Garry. Also wie im Bild vom OP. Ich habe auch sonst nur diese Art der Schalteranordnung gesehen. Deswegen war ich mal interessiert mit dem eigentlichen Schalter. In der Tat kann man den Knopf draufsetzen wie man will (jeweils um 180°). Meine Amps habe ich immer nur so geliefert bekommen. Bild anbei. Kann man bei genauem Hinsehen erkennen. Ich denke es ist jedem selbst überlassen wie er lieber hat. Bei 100V an unsere Steckdose ist der Netztrafo sowieso hinüber. Und bei Verkaufsbildern etc. wird wohl jeder wissen was er macht bevor er sein Netztrafo abbrennt. Also eine lustige Diskussion. Und eventuell nicht die Letzte. :-)

[Bild: http://i389.photobucket.com/albums/oo334/RacingR/Amp%20Collection/DSC_0143.jpg]
[Bild: http://i389.photobucket.com/albums/oo334/RacingR/Amp%20Collection/DSC_0148.jpg]

Grüße
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: Mark IV Combo ohne Lüfter betreiben / Stromversorgung  im Forum: Mesa-Boogie Gitarren-Amps
Avatar
SpongeRob #11
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 8386
Im Combo ist der Lüfter (von Hinten gesehen) an der rechten Seite am Ampgehäuse und der hinteren Abdeckplatte festgeschraubt. Und der ist im Gegensatz zum Head wirklich wesentlich weiter entfernt. Tut aber nicht so viel zur Sache, da es ja nicht um direkte Kühlung der Röhren geht sondern um die Wärmeabfuhr durch Zirkulation.

Habe jetzt mal bei TAD geschaut. Die haben ja Trafos für die Mark Serie. Da stehen auch die einzelnen Werte. Scheinbar wird irgendwo 6,3V sowie 12V induziert. 6,3V für die Pilotleuchte (glaub ich) und die 12V.... keine Ahnung. Bin da nicht der Amptech ^^. Aber daraus sollte sich doch sicherlich 9V machen lassen. Ob es im original Mesa Trafo auch ein 12V Abgriff gibt, bleibt zu klären. Problem bleibt aber weiterhin das Du DC brauchst. Also müsste da noch eine Gleichrichterschaltung mit Glättungskondensator hin. Soviel zu meinem gefährlichem Halbwissen. Aber ob sich der Aufwand lohnt, bleibt Dir überlassen. Gehen tut alles! Aber ob es sich lohnt in dem schon sowieso vollgepackten Amp noch irgendwo Platz für Modifikationen zu finden......
Ansonsten.... schau mal ob Du einen normalen Adapter von 110V AC auf Deine 9V DC findest. Entweder bei Ebay (USA/Deutschland) oder bei Conrad. Dann kannste einfach diesen an die Lüfterbuchse anschließen und Voila..... 9V DC ohne Modifikationen. Kostet Dich dann auch keinen Amptech der für so einen Mod sicherlich das 10 fache nimmt. Solche Adapter kosten ja nix, sowieso Made in China ^^ Somit kannst das oben geschriebene eigentlich vergessen. Ich lasse es mal stehen damit Du vielleicht den Aufwand und die damit verbundenen Kosten abschätzen kannst.

Gerade mal geschaut bei Ebay gibt's passende Adapter (110VAC -> 9VDC). Die passen aber glaube ich von den Abmessungen nicht, weil Sie zuviel Platz nehmen. (Lüfteranschluss befindet sich zwischen Netztrafo und Gehäuse) Da ist maximal 2-3cm Platz. Also musst da vielleicht einfach ein Verlängerungskabel dran damit Du den Adapter irgendwo unterbringen kannst, wo genug Platz ist. (Und davon ist genug im Combo. :-D
Bleibt nur noch zu klären wieviel Leistung Dir zur Verfügung steht. Auf meinen Howard Lüftern steht irgendwas von 12/11 Watt 115VAC . Und das ist nur das was der Lüfter aufnimmt. Da ist bestimmt einiges an Reserve vom Trafo. Bleibt also zu klären was Dein Midiswitch für Leistung nimmt. Also mit dem US Fön und den typischen Werten von 2000W was die wohl leisten, bin ich wohl über das Ziel hinausgeschossen. ^^

Soviel zum Lösungsvorschlag. Aber nur aus Interesse. Warum willst Du den Saft vom Mark anzapfen? Tut es nicht der normale 230V Adapter auf 9V. Soll es kompakt sein? Oder willst Du alles in einem haben? Der Aufwand ist ja immerhin nicht wenig :-)

Für weitere Vorschläge oder eventuelle Korrekturen in meiner Denkweise, sind die anderen Forummitglieder immer willkommen. Nicht das ich hier noch Mist verzapft habe.
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: Mark IV Combo ohne Lüfter betreiben / Stromversorgung  im Forum: Mesa-Boogie Gitarren-Amps
Avatar
SpongeRob #12
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 8384
Grüß Dich Steinberger,

die Diskussion über Lüfter oder kein Lüfter gab es schon in anderen Foren. Dabei teile ich viele Ansichten der Musiker das der Lüfter im Studiobetrieb einfach zu laut ist und das absolut nicht geht. Einige haben sich kleinere Lüfter besorgt die auch leiser laufen. Habe selbst bei Conrad mal einen kleinen Lüfter in meinen damaligen Mark IV gebaut. Man hörte ihn zwar immer noch bei genauem hinhören, war aber DEUTLICH leiser. Ob man ihn nun weg macht oder nicht, weiß niemand so Recht. Das Chassis hängt ja mit den Röhren nach unten. Somit wird auch die Hitzeabstrahlung der Röhren, wenn sie nun nicht durch eine Zirkulation via Lüfter im Gehäuse nicht vollständig aus dem Amp geblasen. Ein Teil wird natürlich an das Chassis und das Innenleben weiter gegeben. Weil nun elektrische Bauteile aufgrund der Temperatur ihre Eigenschaften ebenfalls ändern, war das schon Grund genug für Viele den Lüfter drin zu lassen. Natürlich haben auch normale Amps (RKII) einen kleinen Lüfter, obwohl das Chassis nicht nach unten hängt. Und Fender Amps haben ja auch keinen Lüfter! Also, keine Ahnung was man jetzt machen soll.Sicher ist, das Mesa die Lüfter nicht aus Spaß dort drin stehen hat. Ob es viel nutzt oder nicht, habe ich selbst nicht getestet. Meine Amps laufen mit Lüfter, weil ich dahinter einen Sinn sehe und sie ihre 20 Jahre davor ebenfalls mit liefen. Aber habe schon von anderen gehört, dass der Amp auch einen Gig ohne überlebt hat. Also wird wohl nichts schlimmes passieren, wenn Du ihn abklemmst.

Zur nächsten Frage. Die Lüfter in den alten Marks laufen alle mit 110V. Müsstest Du mal schauen. Aber ich denke das beim Mark IV die Lüfter ebenfalls wie bei den Vorgängern mit 110V laufen. Sprich, die Anschlussbuchse kannst Du zum Beispiel für einen Fön aus den US benutzen ^^.

Hoffe das beantwortet einige Fragen :-)
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: Verkaufe Mesa Boogie Frontlogo/Metallschild von 4x12er Rectifier Box  im Forum: Marktplatz
Avatar
SpongeRob #13
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 8373
An alle anderen: Bleibt mit euren Gedanken lieber für euch, tut mir den Gefallen.

Sprich, Du ignoierst den Rat Dein Auftreten in einem Forum zu bessern?  Als ob hier jemand was zu verlieren hat, wenn er Dir den Gefallen nicht tut. Und falls ich mich undeutlich ausgedrückt habe.


Bei Meinl gibst die gleichen Logos für 16€ das Stück plus kostenlose Lieferung ab 20€.

http://www.meinlshop.de/de/mesa-boogie/ersatzteile/gehaeus…

Ich denke in einem öffentlichen Forum darf jeder seine Meinung kundtun. Also bin ich mal konstruktiv und zeige Möglichkeiten, wo der ein oder andere Interessent günstiger fündig wird. Wir beide werden sicherlich keine Freunde mehr, aber Du ignoierst uns ja jetzt schon. ;-)
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: Verkaufe Mesa Boogie Frontlogo/Metallschild von 4x12er Rectifier Box  im Forum: Marktplatz
Avatar
SpongeRob #14
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 8371
Mikerocks hatte gestern einfach einen miesen Tag. Also wollen wir nicht auf Grundschulniveau runter und uns in den Pausen zoffen. ^^

Da brauchst Du dich auf nicht so drüber aufzuregen singlecut. Bringt man Dich im wahren Leben auch so schnell auf die Palme? Ist doch nichts passiert. Bin auch kein Freund von Leuten die in ihre eigene Schüssel nicht schauen können. Aber darauf kann man die Leute dann auch anders aufmerksam machen ;-).
Nur als kleine Bemerkung nebenbei. Die Logos bietet Meinl jetzt ebenfalls an. Und bei deren Preis solltest Du dir vielleicht überlegen ob Du sie nicht doch behalten willst. 30€ für 2 Logo's wirst Du nicht reich von und sich dann noch um das organisatorische und so kümmern. Steck sie dann vielleicht einfach lieber in die Schublade.
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Thema: Ersatzteile Vintage Mesa/Boogie  im Forum: Mesa-Boogie Gitarren-Amps
Avatar
SpongeRob #15
Mitglied seit 08/2009 · 75 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag ID 8358
Morgen zusammen.

@Garry: Die EQ Potiknöpfe passen zwar auf die Regler aber von der Optik passt sie nicht. Sind nämlich die aus der Mark V Serie. Habe auch schon nach anderen gesucht. Selbst von irgendwelchen Geräten mit der Hoffnung ich würde an den Hersteller der alten EQ Knöpfe kommen, aber kein Erfolg. Und bevor ich dann unendlich viel Zeit in die Suche gesteckt habe, habe ich dann einfach 5 neue bei TAD damals bestellt und die restlichen als Ersatz gebunkert. Und nachdem ich im November letzten Jahres einen Amp aus den Staaten gekauft habe, ist mit nur noch 1 Ersatz geblieben ^^.

@Wire: Das mit der Vergilbung war auch mein Problem als ich für meine Amps die Potiknöpfe gekauft habe. Musst Du aber wohl oder übel mit leben wenn sonst niemand einen alten Potiknopf hat. Meistens sind die Knöpfe auch noch beschädigt mit kleinen Macken etc. Gibt aber verschiedene Arten von Mesa Knöpfen bei TAD. Jeweils mit 22mm, 28mm und 31mm Durchmesser, Die 22mm werden ja unter anderem für die Mark IV genutzt, also müsste der 28mm für den Studio passen. Hat im übrigen auch eine Madenschraube, ist also kein Steckpotiknopf.
Mesa Boogie Mark IIC+ DRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ SRGX
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Mesa Boogie Mark IIC+ Coliseum KRG
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Weitere Zeichen:
Seite:  1  2  3  4  5  nächste 
Weitere Abfragen
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 1.6.4, © 2003-7 by Yves Goergen
Aktuelle Zeit: 23.08.2017, 10:12:42 (UTC +02:00)