Forum: Mesa-Boogie Bass-Amps RSS
amp ohne box betreiben?
zwiefacher #1
Mitglied seit 11/2008 · 8 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: amp ohne box betreiben?
hi allesamt
ich hab mal eine frage.
hab am wochenende mit dem walkabout-di-out ein paar aufnahmen gemacht und festgestellt, dass der di-out des amps traumhaft klingt.
leider ist der out vom master abhängig und ich kann zuhause nicht beliebig laut aufdrehen. nun frage ich mich, ob ich nicht einfach die box abklemmen und dann den master entsprechend aufdrehen kann? oder mach ich da was kaputt?
frank #2
Benutzertitel: beste Grüße Frank
Mitglied seit 08/2006 · 570 Beiträge · Wohnort: Hannover
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von zwiefacher:
nun frage ich mich, ob ich nicht einfach die box abklemmen und dann den master entsprechend aufdrehen kann? oder mach ich da was kaputt?

Hi,

anders als Transsitor-Amps rauchen Röhren-Amps in absehbarer Zeit ab, wenn sie ohne Box betrieben werden.
Die meisten Röhren-Amps benötigen einen Lastwiderstand. Eine angeschlossene Box stellt so einen Lastwiderstand dar. Es gibt aber auch Lastwiderstände zu kaufen, die dem Amp vorgaukeln, es sei eine Box angeschlossen. Diese werden in den Boxenausgang des Amps anstelle der Box eingestöpselt.
Solche Lastwiderstände sind teilweise auch im käuflichen Zubehör eingebaut, z.B. in der Hotplate von THD. Ob Dein TC das auch darstellen kann? Schau in's Manual des TC.

Mag auch sein, dass Dein Amp auf einen Lastwiderstand verzichten kann. Ich kenne Deinen Amp nicht, darum empfehle ich Dir einen Blick in das Manual zu werfen. Das sagt Dir, ob und unter welchen Umständen Du Deine Box abklemmen kannst.

Mein Mark hat auch einen Di-out. Damit ich die Lautstärke ordentlich aufdrehen kann, kann ich den Master, der dafür eine Push-Pull-Funktion hat, ziehen. Damit wird die Box abgeschaltet, die dann aber immer noch als Lastwiderstand fungiert. Vielleicht hat Dein Amp eine ähnliche Schaltmöglichkeit? Das verrät Dir auch das Manual.
beste Grüße
Frank
Dieser Beitrag wurde am 17.11.2008, 12:23 von frank verändert.
Avatar
Admin (Administrator) #3
Benutzertitel: dä hädbängä
Mitglied seit 05/2005 · 675 Beiträge · Wohnort: St. Radegund bei Graz / Steiermark
Gruppenmitgliedschaften: Administratoren, Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo,

ich würde auch auf jeden Fall einen Lastwiderstand dranhängen. Dann bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
Admin Achim
http://meurers.net
zwiefacher #4
Mitglied seit 11/2008 · 8 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
es handelt sich beim walkabout um eine mosfet endstufe mit vorgeschalteter röhre (ich meine jetzt nicht eine vorstufenröhre, die gibt es extra).
im manual finde ich dazu nichts.
der deutsche vertrieb, meinl, reaglert leider nicht auf anfragen ;(
Wurli #5
Mitglied seit 04/2008 · 74 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo !
Soweit ich weiß hat der Walkabout Bassamp nur Röhren in der Vorstufe, in der Endstufe arbeiten Transistoren (Mosfets). Denen ist egal, ob ein Speaker (bzw Lastwiderstand) dranhängt oder nicht.
Vergewissere Dich aber lieber nochmal, ob wirklich nur in der Vorstufe Röhren sind.
Dann wäre die Sache kein Problem !
Avatar
duff987 (Moderator) #6
Mitglied seit 09/2006 · 448 Beiträge · Wohnort: Hilden
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ich hatte das genauso in Erinnerung.
Die Endstufe müsste komplett mit Mosfets aufgebaut sein und daher kannst du den auch ohne Box betreiben.

Ein weiterer Hinweis darauf ist das in der Anleitung nur steht das du nicht unter 2 Ohm kommen sollst, nach oben steht allerdings nichts und ohne Box hast du unendlich Ohm am Ausgang...-> Ohne Box Betrieb sollte Möglich sein.


Gruß
Matthias
Me and my bassguitar
zwiefacher #7
Mitglied seit 11/2008 · 8 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
naja, mich verunsichert nur eines. in der anleitung steht "tube driven mosfet".
was bedeutet das? will doch das wunderkistchen nicht gleich zu beginn schrotten ;)

übrigens habe ich diesbezüglich und auch wegen dem lüfter jeweils eine anfrage an meinl, den deutschen vertrieb und mesa itself gestellt. beim lüfter sind schon einige tage ins land gezogen, aber keiner der beiden hat bislang geantwortet. habt ihr diesbezüglich erfahrungen mit mesa?
frank #8
Benutzertitel: beste Grüße Frank
Mitglied seit 08/2006 · 570 Beiträge · Wohnort: Hannover
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Zitat von zwiefacher:
übrigens habe ich diesbezüglich und auch wegen dem lüfter jeweils eine anfrage an meinl, den deutschen vertrieb und mesa itself gestellt. beim lüfter sind schon einige tage ins land gezogen, aber keiner der beiden hat bislang geantwortet. habt ihr diesbezüglich erfahrungen mit mesa?

Nun ja, meine Anfrage wurde innerhalb von 2 Tagen kompetent und freundlich beantwortet.
beste Grüße
Frank
zwiefacher #9
Mitglied seit 11/2008 · 8 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
ein amerikanischer mesa mitarbeiter hat sich mittlerweile bei mir gemeldet.
zum lüfter konnte er leider wenig sagen. adas betreiben der endstufe ohne box ist ohne probleme möglich -wunderbar!
von meinl hab ich allerdings immer noch nichts gehört. meine erste anfrage ist morgen 7 tage alt. das find ich schon ein bischen schwach.
Toffa #10
Mitglied seit 05/2008 · 17 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hi,

ich bin auch glücklicher Walkabout-Besitzer und habe schon viele Stunden mit dem Teil ohne Box aufgenommen. Läuft noch ;)

"Tube-driven MOSFETs" heißt nichts anderes, als dass das Signal, welches an die Endstufe geschickt wird, von einer Röhre verstärkt wird. Das ist auch der Grund warum das DI-out vom Master-Regler abhängig ist: Der Sound dieser sog. Treiberröhre soll schließlich mit aufs DI!

Viel Spaß noch damit.

Grüße,
Chris
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Trage bitte den Prüfcode aus der Grafik ins Textfeld daneben ein.
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 1.6.4, © 2003-7 by Yves Goergen
Aktuelle Zeit: 28.06.2017, 21:20:52 (UTC +02:00)