Forum: Mesa-Boogie Gitarren-Amps RSS
Caliber .50 ohne Plus!!
Reihenfolge der Endstufenröhren (4x EL 84)
Caliber .50 ohne plus #1
Mitglied seit 02/2016 · 3 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Caliber .50 ohne Plus!!
Hallo zusammen,

ich weiß, das wurde bestimmt schon mal gefragt, aber nichts gefunden. Ich habe einen alten Caliber .50, nicht den Plus! Jetzt müssen mal neue Endstufenröhren her (4x EL 84) Da hier keine Orginalröhren mehr drin sind, bin ich mir unsicher, in welcher Reihenfolge ich die beiden "Paare" stecken muss.

Ist das so richtig: Paarweise einsetzen heißt:
1. Paar: in die mittleren Positionen
2. Paar: Je eine links und rechts daneben?

oder Ein Paar links und eins rechts?

Dann habe ich noch eine Frage:

Ich möchte mein Gitarrensignal splitten, um einmal die Vorstufe des Boogie und gleichzeitig eine andere seperate Vorstufe (MetalMaster) anzusteuern. Dann das Sendsignal des Boogies in einen Looper schicken und das Outputsignal der zweiten Vorstufe möchte ich auch in den Looper schicken. Natürlich sind das dann zwei getrennte Loops. Dann aus dem Output des Loopers in den Return des Boogies (Looper ist eine Rolls mit 4 FX Loops). Ziel soll sein, zwischen den beiden Vorstufen hin und her schalten zu können. Quasi "zweikanalik". Geht sowas oder mache ich mir damit was kaput?

Vielen Dank schon mal!
maestrovirtu #2
Mitglied seit 01/2009 · 95 Beiträge · Wohnort: Hamm am Rhein
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hi,

was die Röhrenanordnung betrifft:
Schreibe mal an eine E-Mail Mesa in Kalifornien. Die sind sehr hilfsbereit und antworten innerhalb 48h. Da habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.

Was deine Looper-Versuchsanordnung betrifft: Der Effektweg des Amps muss meines Erachtens seriell sein, bzw. auf seriell schaltbar sein. Wenn das nicht der Fall ist würdest du automatisch das Direktsignal der Mesa-Vorstufe immer an der Endstufe anliegen haben und könntest deine andere Vorstufe lediglich dazumischen.
Sollte der Caliber nur eine parallele Effektschleife haben kann dir das ein Amp-Techniker auf Wunsch umbauen.
Bei seriellem Weg sehe ich keine Bedenken gegen dein Vorhaben.
(Ein einfacher Test: Bei aktiviertem Effektweg steckst du ein Klinkenkabel in die Sendbuchse. Wenn du dann nicht mehr hörbar bist mit der Gitarre hast du einen seriellen Weg. Wenn du weiterhin hörbar bist ist es ein paralleler Weg. Evtl. auch umschaltbar; hinten mal schauen...)
Avatar
lemmi #3
Benutzertitel: ...wenn´s nich brummt, isses kaputt....
Mitglied seit 06/2005 · 44 Beiträge · Wohnort: Trier
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Antwort auf Beitrag #1
Wie Du die Röhren einsetzt, ist letztendlich egal, es sollte ohnehin ein gematchtes Quartett sein, da macht die Reihenfolge dann nichts. Der alte Caliber hat einen seriellen Einschleifweg, Deine Idee funktioniert also. Achtung - der Tipp mit dem Test über die Send-Buchse läuft nicht: Effektschleifen werden bei Calibers über die Return-Buchse getrennt.
Micha "Lemmi "Lehnert - Trier

www.lemmi-guitars.de/
www.the-rats-trier.de/
http://www.haro-guitarforum.de/
Dieser Beitrag wurde am 23.02.2016, 17:34 von lemmi verändert.
maestrovirtu #4
Mitglied seit 01/2009 · 95 Beiträge · Wohnort: Hamm am Rhein
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Oha, entschuldige die Fehlinformation. Da habe ich auch was dazugelernt ;-)

Meines Wissens ist ein gematchtes Quartett nicht zwingend nötig, da die Röhren immer paarweise arbeiten. (Manche Amps kann man in der Leistung ganz einfach halbieren, in dem man zwei Röhre entfernt!)
Deswegen ist es nur wichtig, zwei passende Paare zu haben. Ohne Gewähr.

Ein Artikel vom Mesa-Gründer persönlich zum Thema:
http://www.mesaboogie.com/amplitudes/2012/March/mesa-tube-…
Avatar
lemmi #5
Benutzertitel: ...wenn´s nich brummt, isses kaputt....
Mitglied seit 06/2005 · 44 Beiträge · Wohnort: Trier
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hi Maestro - danke für die Antwort - bei Mark Amps der früheren Serien ist das mit dem Einschleifweg übrigens auch so....

Thema Röhren: Richtig - bei Röhrenendstufen sind meistens mindestens zwei Röhren drin, weil die dann im Gegentakt arbeiten und eine der Röhren die positive Halbwelle und die andere die negative Halbwelle übernimmt - daher sollten diese zumindest von ihren Arbeitspunkten ziemlich dicht liegen, damit dann aus dem Amp auch eine vernünftige Sinuswelle herauskommt - wenn´s dann vier sind, ist das sicher auch ein Vorteil.

Aber jetzt wirst Du vielleicht grinsen - ich habe auch nie darauf geachtet, wie die gematcht sind - ich habe dann einfach 4 Röhren des gleichen Typs bestellt und dann war´s auch gut :-)
Micha "Lemmi "Lehnert - Trier

www.lemmi-guitars.de/
www.the-rats-trier.de/
http://www.haro-guitarforum.de/
Caliber .50 ohne plus #6
Mitglied seit 02/2016 · 3 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Super erst mal vielen Dank für die schnellen Antworten!

Also das mit dem Looper funktioniert.

Wie die Röhrenreihenfolge ist, werde ich auch mal Meinl anschreiben.
Caliber .50 ohne plus #7
Mitglied seit 02/2016 · 3 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Reihenfolge der Endstufenröhren (4x EL 84)
Hier kurz die Antwort von Meinl:

die erste Antwort ist korrekt:
1. Paar: in die mittleren Positionen
2. Paar: Je eine links und rechts daneben

Ist übrigens auch für alle anderen Mesa Combos und Topteile so korrekt (außer bei 19" Endstufen)


Mit freundlichen Grüßen
Thomas
Avatar
Mesa1 #8
Mitglied seit 10/2007 · 51 Beiträge · Wohnort: Aurich
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Danke für die Info.
Gut zu wissen.
 :-)
Fender American Special Strat Mahogany HSS
Fender US Strat Plus
Fender Classic Baja Telecaster
Fender Standart Telecaster
Gibson S1
Luxor Les Paul
6 String Yamaha Western
6 String Martin DX1
12 String Yamaha Western
12 String Harley Benton Western

Mesa Boogie MK IV Combo
Boss GT 10
Digitech RP 1
AKG DMS 70

http://www.sustain-liveband.de/
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Trage bitte den Prüfcode aus der Grafik ins Textfeld daneben ein.
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 1.6.4, © 2003-7 by Yves Goergen
Aktuelle Zeit: 16.12.2017, 02:23:10 (UTC +01:00)