Forum: Off-Topic RSS
Schallschutz unter den Halfstack stecken?
Avatar
recto20 #1
Mitglied seit 03/2008 · 23 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Betreff: Schallschutz unter den Halfstack stecken?
Hallo zusammen,


Ich hab´ da mal ne Frage.
Bei mir steht zur Zeit ein Dual Rectifier Halfstack in meinem Zimmer.
Wenn ich ihn aber ein bischen aufdrehen will, rummst das natürlich...

Was ich jetzt wissen wollte, bringt es was, wenn ich so nen "Eierkartonschallschutz" unter die Box lege damit das "rummsen" ein bischen abnimmt? :huh:



Danke
Regards  :-D
www.zooarmy.com

Geile Band!!!!
tetsubin #2
Mitglied seit 06/2007 · 110 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Rummst es denn unter der Box?
Prinzipiell bringen Eierkartons aber keinerlei Schalldämmungseffekt. Sie dienen eher dazu, den Nachhall (Reflexionen) in einem Raum zu vermindern.

Gruß,
tetsubin
Avatar
recto20 #3
Mitglied seit 03/2008 · 23 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Es ist halt so, wenn ich das Teil ordentlich aufdrehe bebt mein ganzes Zimmer und der Boden

Also bringt es nichts wenn ich so Schaumstoffeierkartons oder irgendwie Schaumstoff unter die Box lege?
www.zooarmy.com

Geile Band!!!!
tetsubin #4
Mitglied seit 06/2007 · 110 Beiträge
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Naja, überleg doch mal, wo die Vibrationen herkommen: Sound=Schall=Vibrationen. Da der Sound aus den Lautsprechern und nicht aus dem Boden der Box kommt (wenn doch, bitte reparieren), müsstest du dein ganzes Zimmer schalldämmen. Lauten Gesang dämmt man ja auch nicht dadurch , dass sich der Sänger auf einen Eierkarton stellt. Einfachere Maßnahmen wären alte Teppiche vor die Wände zu hängen oder sich geeignete Schaumstoffmatten zu kaufen.

Gruß,
tetsubin

P.S.: Einen minimalen Effekt gegen den "Trittschall", der durch die Rollen auf ein Parkett übertragen wird (besonders die Bässe), könnte das Unterlegen eines dicken Teppichs unter die Rollen der Box haben. Trittschall wird aber eben nur einen geringen Anteil am ganzen "Lärm" haben.
Marc #5
Mitglied seit 01/2006 · 457 Beiträge · Wohnort: Heidenheim
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Hallo Recto 20,

wir haben underen Bassisten sehr erfolgreich mit Bitumenmatten (Dachpappe - Teerbahnen) entkoppelt. Sehr gruße Wirkung gegen das Basswummern durch den Boden.

Gruß Marc
Avatar
recto20 #6
Mitglied seit 03/2008 · 23 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Bitumenmatten?


Hab gerade im Netz geschaut und die gibts ja wie Sand am Meer.
Aber da steht selbstklebend.
Muss ich die aufkleben oder kann ich die einfach unter die Box stecken?
Und das bringt wirklich was? Bei einer Dicke von 1,5mm?

Jetzt weis ich die genaue bezeichnung, ich hab den Noppenschallschutz gemeint ( hab aber Eierkarton geschrieben :-D ).
www.zooarmy.com

Geile Band!!!!
Dieser Beitrag wurde am 11.08.2008, 21:49 von recto20 verändert.
Marc #7
Mitglied seit 01/2006 · 457 Beiträge · Wohnort: Heidenheim
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Noppernschaummatten sind nur dazu da, den Schall zu absorbieren damit er nicht von einer Wand zu nächsten prallt und lästige Rückkopplungen erzeugt. So etwas ist nur interessant in einem Proberaum um das Mikro lauter drehen zu können, für den Schallschutz bringt das nichts.

Die Bitumenmatten klebst Du bitte nicht auf Deinen Zimmerboden, sondern schneidest diese auf die passende Größe zu und legst ein paar Schichten übereinander. Die Wirkung ist enorm!

Gruß Marc
Avatar
recto20 #8
Mitglied seit 03/2008 · 23 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ah okay.

Hab gerade nochmal geschaut, im Internet werden die Matten immer mit den Maßen 20cm länge und 50cm breite angeboten.
Also wenn ich so 2 Matten übereinander lege würde das schon was bringen.


Okay cool
Danke.
www.zooarmy.com

Geile Band!!!!
Avatar
duff987 (Moderator) #9
Mitglied seit 09/2006 · 448 Beiträge · Wohnort: Hilden
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer, Globale Moderatoren
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
mal ne andere Frage:
Warum spielst du den überhaupt so laut das alles bebet? Das wird doch zuhause nicht nötig sein und deine Ohren wird das auch nicht freuen wenn du so laut spielst.

gruß
Matthias
Me and my bassguitar
Marc #10
Mitglied seit 01/2006 · 457 Beiträge · Wohnort: Heidenheim
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
unser Bass steht auf 4 Lagen, keine Ahnung ob 2 reichen, probiers einfach aus.

Möglicher weise hat der Matthias auch ein wenig recht, der Recto klingt doch leise auch schon ziemlich gut, ist ja kein Marshall.
Avatar
recto20 #11
Mitglied seit 03/2008 · 23 Beiträge · Wohnort: München
Gruppenmitgliedschaften: Benutzer
Profil anzeigen · Link auf diesen Beitrag
Ja klar klingt er auch leise geil.


Ich zügle mich auch ihn leiser zu lassen aber der Recto verleitet halt dazu das man ihn ordentlich brüllen lässt. :-D
Ich mache das mit dem lauter spielen auch nur abundzu aber dann halt richtig.
Von dem her wollte ich mich einfach erkundigen ob es sowas gibt wie die genannten Bitumenmatten um das Bass "wummern" ein bischen zu dämpfen.
www.zooarmy.com

Geile Band!!!!
Schließen Kleiner – Größer + Auf diesen Beitrag antworten:
Prüfcode: VeriCode Trage bitte den Prüfcode aus der Grafik ins Textfeld daneben ein.
Smileys: :-) ;-) :-D :-p :blush: :cool: :rolleyes: :huh: :-/ <_< :-( :'( :#: :scared: 8-( :nuts: :-O
Weitere Zeichen:
Gehe zu Forum
Nicht angemeldet. · Kennwort vergessen · Registrieren
This board is powered by the Unclassified NewsBoard software, 1.6.4, © 2003-7 by Yves Goergen
Aktuelle Zeit: 18.12.2017, 06:14:28 (UTC +01:00)